Donnerstag, 24. Januar 2013

Schullektüren, wie sie sein sollten

Während der typischen Schullaufbahn eines jeden Schülers sind Pflichtlektüren ein unvermeidbarer Wegbegleiter. Nun gibt es ja durchaus recht interessante Lektüren, die man gerne liest. Leider sind die meisten jedoch in meinen Augen eher langweilig.

Aber das kann man ja ändern! Wie wäre es denn, wenn man diese ganzen Büchlein einfach mal in einen Mixer schmeißt und schaut, was dabei rauskommt? Hier mal ein paar mögliche Resultate!

Iphigenie auf Woyzeck [16+]
Die junge Iphigenie ist auf eine einsame Insel entführt worden und dient dort den Göttern. Tagein, tagaus das gleiche Spiel. Doch eines Tages trifft sie auf Woyzeck, der ebenfalls ein hartes Leben führt. Der Rest ergibt sich aus dem Titel. Es sei verraten, dass sein Leben nicht das einzige ist, was bei Woyzeck hart ist.

Tauben auf Tauris
Diese Dokumentation schildert das Leben einer typischen Taube auf der einsamen Insel Tauris. Man hat es als Taube ja echt nicht leicht, wenn man am A**** der Welt lebt. Daher haben die Tauris-Tauben eine ganz besondere Überlebensstrategie entwickelt: Sie fliegen alle paar Tage zum nächstgrößeren, belebten Stück Festland, geben sich als Götterboten aus und locken Menschen auf Tauris, wo sie zu einem Leben als Diener und Brotbringer der Götter – übrigens auch nur von Tauben gespielt – gezwungen werden.

A Streetcar Named Mario
Hier wird über das Leben von Mario erzählt, der im Alter von sieben Jahren durch eine Frontalkollision mit einer Straßenbahn zu einer solchen wurde. Nun muss er ständig Leute ertragen, die es sich in ihm gemütlich machen und ihn mit Füßen treten, jeden Tag mehrmals die gleiche Strecke fahren und selbst beim schlechtesten Wetter verspätete Personen knallhart stehen lassen. Das Buch endet mit einer weiteren Frontalkollision, bei der Mario im Alter von 34 Jahren endlich wieder freikommt – jemand anders hat sein Schicksal erlitten. Mario lacht und steigt ein.

Falling Men im Gras
Klaus H. ist sind ein ganz normale schizophrene Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika. Eines Tages fallen sie jedoch bei einem gemütlichen Sonntagsspaziergang über ihre Schnürsenkel, woraufhin sie ihre Superkraft entdecken: Auf die Fresse fliegen! Von nun an nennen sie sich "Falling Men". Die eigentliche Handlung beginnt mit einem Fall auf weiches, flauschiges Gras, gefolgt von einer 250-seitigen, detaillierten Beschreibung des Falls und der Struktur des Grases. Falling Men beschließen, dort liegen zu bleiben. Die Story endet in einem gigantischen Cliffhanger.

Mario und der Zauberer auf Gras auf Iphigenie [18+]
Eine tabulose, vor sexuellen Handlungen strotzende Kurzgeschichte. Mario lädt die Prostituierte Iphigenie und seinen dubiosen Abzocker-Zaubererfreund Kevin zu einer Kifferrunde ein. Die Situation gerät außer Kontrolle und es kommt zu einer mehrtägigen Orgie.

Ich hoffe, die vorgestellten Neukreationen treffen euren Geschmack! ;)

Bis später morgen nächste Woche irgendwann mal,
Mezgr ~