Freitag, 22. Juli 2011

Das Corsten-Sommerfest 2011

Gestern war es soweit: Das Schuljahr war zu Ende und wurde wie immer mit einem schönen Sommerfest beendet.

Darüber, ob es nun wirklich ein Sommerfest war, lässt sich sicherlich streiten (es hat öfter mal geregnet), aber es hat Spaß gemacht. Ich hatte zusammen mit den anderen Jugendlichen der Kletter-AG die Aufgabe, die von uns aufgebaute Seilbahn-Station zu betreuen. Die war offensichtlich ein voller Erfolg, wir hatten fast ständig was zu tun – vom Gurt-Anziehen über das Hochziehen am Drahtseil bis zum Aushängen nach 3 Fahrten.
Die Seilbahn war so konzipiert, dass die Kinder unten eingehängt wurden und sich dann entweder selbst am Seil hochziehen oder sich ziehen lassen konnten. Letzteres habe ich die meiste Zeit über gemacht, entsprechend "ausgepowert" war ich dann auch, als das Fest um ~18 Uhr zu Ende war.
Aber wir waren ja nicht die Einzigen mit unserer Seilbahn, es gab auch ein Geocaching-Angebot, wobei das Final (also das endgültige Versteck) oben auf dem Baum lag, an dem die Seilbahn befestigt war. So konnte man das gut miteinander verbinden. ;)
Des Weiteren gab es selbstverständlich was zu Essen & Trinken, verschiedene andere Stände (am Besten einfach die Bildergalerie durchschauen) und als Highlight gegen Ende noch eine Capoeira-Vorstellung von einer Betreuerin unserer Gruppe und anderen Mitgliedern des Vereins oder was das war. :D


Werner hatte Spaß – alle Bilder gibt's hier.

So. Die Ferien rufen – Tschüssn.
Julian


Kommentare:

  1. Das war offensichtlich echt ein voller Erfolg mit der Seilbahn! Sieht gut aus!!
    Aber was ist denn Capoeira??? Und wer von euch macht das?

    AntwortenLöschen
  2. Frau Preußing macht das... http://de.wikipedia.org/wiki/Capoeira

    AntwortenLöschen